Wir über Uns

Wir sind die Edàfetzer Ehningen.


Der Anfang


Gründung 1996 durch Jürgen Reiter und 5 weitere Guggenmusiker. Jürgen Reiter übernahm die Leitung, Organisation und Ausbildung der neuen Musiker. Im Laufe des Jahres 1996 wuchs die Gruppe auf ca. 15 Mitglieder an. Leider konnte das Häs nicht rechtzeitig zur Fasnet 96/97 fertiggestellt werden, da es sehr aufwändig gestaltet war. Dafür ging‘s in der Fasnet 97/98 mit knapp 20 Musikern richtig los. Der erste Auftritt überhaupt fand in Ditzingen bei den Ditzinger Glemshexen statt. Es war ein riesen Erfolg und die Anstrengungen des Jahres wurden durch großen Applaus belohnt. Es folgten ca. 25 weitere Auftritte. Im Laufe des Jahres 1998 stieg die Zahl der Mitglieder auf 33 an. Jürgen Reiter erarbeitete ein komplett neues Programm, das für die Fasnet 98/99 einstudiert wurde. Die Vorbereitung auf die neue Fasnet endete mit einem Probenwochenende im Schwarzwald. In der Fasnet 98/99 folgten dann ca. 45 Auftritte.

Es wird tierisch zum 5-jährigen Jubiläum


2001, zum 5-jährigen Jubiläum entschieden wir uns für ein neues Häs. Der Tiger entstand. Das erste mal trauten sich die Edàfetzer an eine Maske. Die Gruppe bestand aus 50 aktiven Spielern, und hatte Auftritte in Belgern, Dresden, Lille/Nordfrankreich, Luxemburg, Belgien, sowie in mehreren Orten in der Schweiz, in Strassburg und in Paris.

10 Jahre Edàfetzer und die Reise ins Mittelalter

2006 wurde das „Mittelalter-Häs“ ins Leben gerufen. Wir trauten uns an unterschiedliche Kostüme für jedes Register. Die Trompeten waren die Merlins, Posaunen waren als Gnome unterwegs, die Schlagzeuger stellten die Hofnarren dar, die Frösche passend dazu die Hofdamen, unsere Pauken verteidigten uns als Ritter und der Fahnenträger war unser König.

Mit diesem Häs durften wir viele Erfolge feiern:
• 1.Platz beim SWR-Landesschau-Guggenwettbewerb
• Teilnahme an der Steuben-Parade in New York
• 2007, 2008 und 2009 Deutscher Guggenmusikmeister vom DGV im Europa Park in Rust

2011 reisen die Edàfetzer „Zurück in die Zukunft“ und feiern 15 Jahre

Die Gruppe besteht mittlerweile aus 63 aktiven Spielern, und zeigt sich, in ihrem neuen Häs, als „Future-Enten“, unter dem Motto „Zurück in die Zukunft“.

2016, das 20-jährige Jubiläum unter dem Motto Fire & Ice

Wir feiern eine große 2-tägige Jubiläumsveranstaltung im November in der Turn- und Festhalle Ehningen.
Im Moment schreiben wir 54 aktive Mitglieder. Ab der Kampagne 2016/2017 zeigt sich die Gruppe im neuen Häs unter dem Motto „Fire & Ice“ im Drachen-Look.

Woher kommt der Name „Edàfetzer“?

Da wir uns mit der Gemeinde Ehningen eng verbunden fühlen und eine Verbindung zwischen Gruppe und Gemeinde geschaffen werden sollte, suchten wir in alten Geschichten und Sagen. Dabei stießen wir auf die Ehninger Edabruater (Entenbrüter). Der Sage nach erkrankte ein Ehninger Bürger so sehr, dass seine Ehefrau keinen Rat mehr wusste und als letzte Hoffnung ihrem Mann Enteneier unter das Hinterteil schob. Nach einer gewissen Zeit trat zwar keine Heilung ein, jedoch schlüpften einige Küken aus den Eiern. Fortan nannte man die Ehninger „Edabruater“. Dies war der Anlass für uns, „Edà“ in unseren Namen aufzunehmen. Den zweiten Teil „Fetzer“ leiten wir her von lustig, fröhlich, fetzig, was unserer Art und Musik entspricht. Damit war der Name Edàfetzer geschlüpft.